27. September 2019

„Metalldach-Handwerkskunst aus Scharnstein international ausgezeichnet“

Andreas Köstner wurde in der Kategorie Metalldächer beim internationalen Dachdecker-Wettbewerb in Edinburgh (GB) mit einer Nominierung ausgezeichnet.

Scharnstein (AT)/Edinburgh(GB): Andreas Köstner stellt einmal mehr seine Handwerkskunst unter Beweis. Beim internationalen Wettbewerb IFD Award 2019 reihte er sich mit einer NOMINIERUNG unter die 4 besten Metalldach-Objekte. Köstner konnte mit seinem eingereichten Objekt „Eigenheim Fleischanderl / Grünau im Almtal“ durch seine herausragenden Fertigkeiten in der Bearbeitung und in der Umsetzung mit kleinformatigen Alu-Platten wie „Hechtgaupen, Turmdeckung und steile Gaupenwangen“ überzeugen, sowie durch Ausführung einer handgefertigten durchgehenden runden Kupfer-Dachrinne.

Die Internationale Föderation des Dachdeckerhandwerks (IFD) hat in diesem Jahr den fünften Wettbewerb „IFD-Award 2019“ für herausragende Leistungen handwerklicher Ausführung und Sicherheit ausgeschrieben. Der Wettbewerb war im Frühjahr des Jahres in den Kategorien Steildach, Flachdach, Metalldach und Fassade war von der IFD ausgeschrieben worden und hatte erfreulich guten Anklang gefunden. Die eingereichten Objekte zeigten hervorragende Leistungen der Dachdecker. 86 Objekte aus 11 Ländern waren eingereicht und 16 Projekte aus dem Vereinigten Königreich, Österreich, Ungarn, Lettland, Estland, Slowakei, USA, Russland und China und waren nominiert worden.

Nominierung Kategorie Metalldach „Eigenheim Fleischanderl / Grünau im Almtal“

12. September 2018

Über den Dächern von Linz – Tabakfabrik in Wasserblau

Einst war das Gelände Produktionsort von Textilien – später von Tabakwaren – ist es heute im Eigentum der Stadt Linz ein Hotspot für innovativ-kreative kulturelle und wirtschaftliche Unternehmen. Die Tabakfabrik Linz ist ein von 1929 bis 1935 nach Plänen von Peter Behrens und Alexander Popp in Linz errichteter Gebäudekomplex. Die denkmalgeschützte Industrieanlage ist der erste Stahlskelettbau Österreichs im Stil der Neuen Sachlichkeit, aus diesem Grund ist sie auch architekturgeschichtlich von Bedeutung.

Hier an diesem historisch wie zukünftig bedeutendem Standort waren wir bereits mit der Eindeckung eines Vordaches beauftragt. Nun holt uns der Kooperationspartner Kapl-Bau wiederrum nach dem Abriss eines Zwischengebäudes als Metalldachspezialisten für die fachgerechte Verblechung des Flachdaches . Das Metalldach wird in der Doppestehfalztechnik ausgeführt. Und natürlich erhält die Linzer Tabakfabrik auch hier das Erscheinungsbild prägende wasserblaue Medalldach.

Danke an Spenglermeister und Bauleiter David Thumfart von Kapl-Bau für die gute Zusammenarbeit.

(Fotos zum Vergrößern – anklicken)

02. April 2018

Messe „Blühende Wirtschaft“ in Vorchdorf

Wir waren am Ostermontag mit dem gesamten Team bei der „Blühenden Wirtschaft“ in Vorchdorf. Bei dieser Gelegenheit zeigten wir unsere Handwerkskunst beim „Falten“ eines Blech-Pfeiferls (siehe Film unten), das als Messe-Geschenk bei Kindern wie Erwachsenen für mehr „Pfiff“ sorgte. Wir präsentierten gleichzeitig unsere „Mobile Spenglerei“, die wir auf der Baustelle vor Ort im Einsatz haben. Das spart dem Kunden Kosten und Zeit und schafft zusätzliche Flexibilität, um rasch auf etwaige Änderun­gen bzw. Anpassungen eingehen zu können.

Wir danken allen Interessenten und Kunden, die uns am Messestand besuchten.

(Fotos zum Vergrößern – anklicken)